Niedersachsen Entrepreneurship Monitoring

     Vorstellung

Das Forschungsprojekt „Niedersachsen Entrepreneurship Monitoring“ ist vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft und Kultur beauftragt. Es hat zum Ziel, die Entrepreneurship-Transformation des Landes Niedersachsen zu erfassen. Dazu soll ein wissenschaftlich fundiertes Monitoring-System entwickelt werden, mit Hilfe dessen Transparenz über Maßnahmen zur Förderung von Entrepreneurship geschaffen wird sowie die Wirksamkeit der Maßnahmen gemessen werden kann. So sollen konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet werden, die vorhandene Ressourcen gezielter einsetzen und effizientere und effektivere Maßnahmen zur Förderung von Entrepreneurship möglich machen. Das Projekt richtet sich gleichermaßen an die Politik, die Hochschulen sowie die Wirtschaft und Startups in Niedersachsen.

Politik

Beurteilungsgrundlage von getroffenen Maßnahmen und zukünftigen Entscheidungen auf Landesebene sowie für Kommunen

Hochschulen

Status quo der eigenen
Startup-Infrastruktur und Offenlegung
von Verbesserungspotenzialen

Wirtschaft und Startups

Kenntnisnahme von bereits bestehenden Maßnahmen und Infrastrukturen am Standort und deren Bewertung

     Ausgangslage, Umsetzungskonzept und Zielsetzung

Um die langfristige Wettbewerbsfähigkeit der deutschen/niedersächsischen Volkswirtschaft sicherzustellen, gewinnen Startups als Innovationstreiber, gerade bei sozial-ökologischen Herausforderungen, an Bedeutung. Dabei ist das Potenzial, welches insbesondere im technologie- und wissensintensiven Bereich, und durch herausragende Hochschulen sowie Forschungseinrichtungen besteht, noch nicht ausgeschöpft. Daher ist es unerlässlich Startup-fördernde Rahmenbedingungen zu schaffen und zu verbessern. Allerdings ist die Erfolgswirksamkeit dieser Maßnahmen zur Verbesserung aufgrund mangelnder Datengrundlage und der Komplexität und der Wechselbeziehungen verschiedenster Determinanten nicht immer eindeutig prognostizierbar.

Aus einer systematisch wissenschaftlich fundierten Begleitung von Startup-Fördermaßnahmen des Landes werden praxisrelevante Konzepte für Entscheidungsträger des Landes gewonnen. Es wird ein Monitoring-System entwickelt, welches ein kontinuierliches wissenschaftlich fundiertes Feedback über die Erfolgswirksamkeit von Maßnahmen liefert.

Zur Ausgestaltung dieses Monitoring-Systems liegt das Ziel zunächst darin, den Ist-Zustand der Entrepreneurship-Transformation des Landes zu analysieren. Im Anschluss daran ist ein Evaluierungsmodell zu entwickeln, welches Maßnahmen und deren Wirksamkeit empirisch bewertbar macht, um zukünftig vorhandene Ressourcen gezielter einzusetzen. So sollen Handlungsempfehlungen zur effektiveren Beschleunigung der Entrepreneurship-Transformation des Landes gegeben werden können.

     Zeitplanung

Das Niedersachsen Entrepreneurship Monitoring Projekt gliedert sich in vier aufeinander aufbauende Phasen, dessen Abschluss Mitte 2022 geplant ist:

     Ansprechpartner

Mathis Vetter
Christian Stascheit

Weitere Themen:

Stöbich
Entrepreneurship
Promotionspreis
Stöbich
Entrepreneurship
Promotionspreis
Technology Entrepreneurship
Technology Entrepreneurship
Entrepreneurship im ländlichen Raum
Entrepreneurship im ländlichen Raum
Start-Ups
Start-Ups
Gründerangels
Gründerangels
Spring School
Spring School